Die Körpersprache der Moderatoren

Die Körpersprache der Moderatoren lohnt sich zu beobachten. Wieviel Authentizität, Glaubwürdigkeit ist erkennbar? 

Wann fühlt sich ein Moderator stark in seiner Rolle, wann ist er nicht überzeugt?
Was muss ein Politiker Beachten, um überzeugend sein sein Berufsbild nach aussen zu bringen. ein weitere Themengebiet was Sie vielleicht auch interessiert ist die Körpersprache in der Partnerschaft.

ÜBUNG ZEIGT SICH IN DER KÖRPERSPRACHE

Wie Moderatoren ihren Auftritt mit Zeit und neuer Gewohnheit verändern.

ÜBUNG ZEIGT SICH IN DER KÖRPERSPRACHE

Wie Moderatoren ihren Auftritt mit Zeit und neuer Gewohnheit verändern.

Die Körpersprache der Moderatoren

Achten wir auf die Körpersprache der Moderatoren, so ist sehr interessant sich Formate wie Tagesschau, Tagesthemen oder Heute Journal mal aus dem Aspekt der Gestik anzuschauen. Da hat sich in letzter Zeit nämlich viel getan!

Vielleicht erinnern Sie  sich,  früher haben die Sprecher und Sprecherinnen meist hinter einem schützenden Tisch vorgetragen – heute trauen sie sich schon vor den Tisch!

Trotz Teleprompter meist jedoch noch mit einem Skript und/oder Stift in der Hand.

Die Körpersprache der Moderatoren

"Da kann man sich doch fragen:
warum das Blatt? … oder der Stift?
Vielleicht um sich nochmal kurze Notizen zu machen?"
"Da kann man sich doch fragen: warum das Blatt? … oder der Stift?
Vielleicht um sich nochmal kurze Notizen zu machen?"
Die Körpersprache der Moderatoren

Kennen Sie die Körpersprache der Moderatoren?

Sicherlich nicht!

Der Grund für Skript & Stift liegt eher in unseren archaischen Wurzeln. Auch nach vielen Tausenden Jahren fällt es uns immer noch sehr schwer, unseren Bauch-  und Brustraum ungeschützt zu lassen. Damit also Sprecher oder Moderatoren vor ihrem Publikum nicht ihre Arme vor der Brust verschränken, sind sogenannte Objekt-Adaptoren – also Blatt / Stift / Tresen – das kleinere Übel. Sie dienen sozusagen zum Schutz (viele fremde und beobachtende Blicke / die alles dokumentierende Kamera).

Die Körpersprache der Moderatoren hat sich in den letzten Jahren sichtbar verändert. Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass die Moderatoren Unterricht in Körpersprache bekommen. Und wenn Sie mal darauf achten, können Sie beobachten, welcher Sprecher schon mehr als 3 Minuten ohne Stift oder Blatt frei reden kann.

Meist kommt dann aber doch noch der Stift oder das Blatt aber es wird schon viel frei gesprochen, ohne Adaptor, ohne Arme verschränken oder Arme hängen lassen, oder Hand in der Hosentasche – oder Hand an Tisch bzw. an Tresen gelehnt.

Die Körpersprache der Moderatoren

Adaptoren

Die Körpersprache der Moderatoren offenbart sich meist in angespannten Situationen. Daher: Vorsicht beim spielen mit Adaptoren!

Egal, ob sie mit Ihren Selbst-Adaptoren, wie Finger, Nägel oder Haaren, mit Fremd-Adaptoren, wie Schulter, Bein oder Arm des Nachbarn oder mit gerade verfügbaren Objekt-Adaptoren, wie Kugelschreiber, Notizblock, Reißverschluss, Ring, Uhr oder Manschettenknöpfe, etc. spielen: Ihr Handeln signalisiert eindeutig eine Beruhigungsgeste. Normalerweise zeigen Personen, die unruhig oder unsicher sind ein derartiges Verhalten.

Gesten, die unsere Nervosität kaschieren sollen, kann man überall erkennen, wo Menschen sich beobachtet fühlen (besonders vor der Kamera).

Die Körpersprache der Moderatoren ändert sich

Mit Hilfe dieser vielen Objekt-Adaptor-Möglichkeiten – ausserdem auch Tresen, Tisch, Regal oder Brille – finden wir immer wieder Gegenstände and denen wir uns anlehnen, festhalten oder die wir vor den Körper halten können. Obwohl eine Hand zum Trinken beispielsweise völlig reicht, kann man mit beiden Händen an der Tasse einen Selbstschutz bilden – sich quasi daran festhalten – der meist nicht als solcher zu entschlüsseln ist und so die eigene Nervosität bestens verbirgt.

Wir brauchen nur zu beobachten um festzustellen, dass wir uns in guter Gesellschaft befinden und überall auf getarnte Gesten des Selbstschutzes treffen. Sogar die höchsten der höchsten Prominenten, die höchsten der höchsten Professoren oder die höchsten der höchsten Politiker setzen in Momenten des Unbehagens – meist gänzlich unbewusst – diese Gesten ein.

"Gesten, die unsere Nervosität
kaschieren sollen,
kann man überall erkennen,
wo Menschen sich beobachtet fühlen."
"Gesten, die unsere Nervosität kaschieren sollen,
kann man überall erkennen,
wo Menschen sich beobachtet fühlen."
© The Sentinel

Die Körpersprache der Moderatoren ist wichtig.

Gewohnheiten sind stärker in unserer Körpersprache verankert, als wir meinen. Und es sagt sich zwar leicht, eine alte gewohnheit zu verändern, doch die Realität sieht anders aus. In dem Zusammenhang gebe ich meinen Teilnehmern immer den Tipp der  30/6-72-Regel: Alles, was man nicht in den nächsten 72 Stunden einleitet, zumindest mit dem ersten Schritt. wird erfahrungsgemäß im Winde verwehen. Alles was am 30 mal oder 30 Tage lang tut beginnt eine neue Gewohnheit zu werden. Und alles was man über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten konsequent tut festigt sich zu einer neuen Gewohnheit!

Die Körpersprache der Moderatoren
"Die Dont's beim Stehen:"
"Die Dont's beim Stehen:"

Lesen Sie die Körpersprache der Moderatoren.

1Hände in den Hosentaschen

2Hände in die Hüften gestemmt

3Hände hinter dem Rücken

4Hände mit den Innenflächen auf Gürtellinie

Die Füße nie zu eng zusammen stellen, auch nicht im Stand Hin-Und-Her oder Vor-Und-Zurück kippeln, Füße unbedingt schulterbreit stellen und die Fußspitzen leicht nach außen richten, Gewicht gleichmäßig auf beide Füßen verteilen.

Die Hände nicht hinter dem Rücken verstecken, denn diese Haltung vermittelt den Eindruck der Passivität. Hände in den Hosentaschen signalisieren, dass Sie etwas zu verstecken haben (archaisch gesehen: bedrohlich), was mit der unbewussten Schlussfolgerung Ihrer Unsicherheit einhergeht. Unsicher wirkt auch derjenige, der seine Handflächen zum Körper gewandt – auf Höhe der Gürtellinie oder auf Höhe der Elfmeter-Schutz-Position – hält. Dass wir unsere Hände nicht in die Hüften stemmen, wenn wir in Kommunikation treten wollen, versteht sich sicherlich von selbst!

Die Körpersprache der Moderatoren

Gewohnheiten

Gewohnheiten sind stärker in unserer Körpersprache verankert, als wir meinen. Und es sagt sich zwar leicht, eine alte Gewohnheit zu verändern, doch die Umsetzung in der Realität sieht anders aus.

In dem Zusammenhang gebe ich meinen Teilnehmern immer den Tipp der  30/6-72-Regel: 

Konnte ich Ihr Interesse wecken, so stöbern Sie in Ruhe weiter. Nach Ihrem Zeitbudget in einem 1:1 Coaching, in meinem Online-Training oder in einzelnen Publikationen. Ich freue mich über jeden Leser, für den die Körpersprache lesbar wird.

Herzliche Grüsse

Ihre Sabrina Olsson

PS: Wollen Sie mehr zur nonverbalen Kommunikation hören, dann gelangen Sie hier zum vollständigen Podcast:

Video abspielen

SABRINA OLSSON

MODELING OF EXCELLENCE

MACHEN SIE GLEICH HIER WEITER

Politik
Sabrina Olsson

Olaf Scholz: standfest bis zur Socke?

Im ARD-Fernsehformat Wahlarena stand jeder Kanzlerkandidat wie in einer Arena im Fokus, um sich auch den kritischen Fragen seiner Wähler zu stellen. Womöglich vor dem Hintergrund, dass im Wahlkampf Wähler höchstmögliche Gewissheit haben möchten, dass die aufgestellten Kanzlerkandidaten bei ihren Zusagen bleiben und nicht nur grosse Worte schwingen.
Der Vorteil dieser Sendung war, dass neben den Worten auch die Körpersprache zum Ausdruck kam.

mehr ... »
Körpersprache im Beruf
Beruf
Sabrina Olsson

KÖRPERSPRACHE IM BERUF

Gehen Sie in jedem Kundengespräch immer in Bereitschaft. Jede Verhandlung, jedes Verkaufsgespräch hat etwas mit der Bereitschaft Ihres Verhandlungspartners, Ihres Kunden, Klienten oder Patienten zu einem »Ja« zu tun. Sinnbildlich steht sie für ein Annehmen. Wenn Menschen etwas annehmen oder empfangen wollen, so agieren sie in Bezug auf Personen und Objekten mit ihren nach oben geöffneten Händen. Sollen hingegen Worte fassbar gemacht werden, so agieren »Ungläubige« zumeist mit einem geöffneten …

mehr ... »
Medien Präsenz
Sabrina Olsson

DIE KÖRPERSPRACHE DER POLITIKER

In der Körpersprache zeigt sich der Status. Hoch-Status oder Tief-Status?
Viel-Macht- oder Wenig-Macht-Gesten, die Positionen unterstreichen, sind wichtige Hinweise, analysieren wir die Körpersprache der Politiker.

mehr ... »
Partnerschaft
Sabrina Olsson

KÖRPERSPRACHE IN DER PARTNERSCHAFT

Ob Mann oder Frau, wir Menschen wechseln im Laufe unseres Lebens mehrfach die Rollen. Und auch bezogen auf die Partnerschaft zwischen zwei Menschen bieten sich unterschiedlichste Rollenbilder. Sie zeigen sich z.B. im Gewandt des Kindes, des Erwachsenen, des Geliebten, des Liebhabers, des Ehepartner, des Versorgers, des Bedürftigen, des Machtvollen oder des Machtlosen, des Ent-Täuschten oder des Täuschenden.
Erst mal mit einer Rolle identifiziert, übernehmen wir die Verhaltensmuster, die mit der jeweiligen Rolle verbunden sind: Verbale, paraverbale und nonverbale Muster.

mehr ... »
Körpersprache Typologie
Typologie
Sabrina Olsson

KÖRPERSPRACHE TYPOLOGIE

Es gibt viele Modelle, die Persönlichkeiten in ihrer Kommunikation definieren. Meistens nutze ich zur praxisnahen Veranschaulichung der nonverbalen Kommunikation das DISC Modell von William Moulton Marston, welches in den 70er Jahren als Vorreiter für den kommerziellen Gebrauch galt und seitdem in verschiedensten Versionen weiterentwickelt wurde. Die Abkürzung DISC steht für vier Verhaltenstendenzen …

mehr ... »
Donald Trump stolze Geste
Gestik
Sabrina Olsson

DONALD TRUMP: RÜPEL MIT STOLZER GESTE?

Bei einem NATO Gipfel, auf dem Trump den Premier Minister von Montenegro ziemlich rüpelhaft auf die Seite schiebt und dann an seinem Jacket eine stolze Geste macht. Was passiert in so einem Moment in unserem Gehirn?

mehr ... »
Körpersprache Robbie Williams
Medien Präsenz
Sabrina Olsson

KÖRPERSPRACHE ROBBIE WILLIAMS

Robbie Williams reißt einfach sein Publikum körpersprachlich mit, bspw. wenn er seine Arme hebt: kurze Zeit später nimmt sein Publikum diese Geste auf! Er versteht es ganz genau ein körpersprachlich emotional getriebenes Pacing & Leading zu erzeugen.

mehr ... »
Körpersprache im Online Meeting
Online Präsenz
Sabrina Olsson

KÖRPERSPRACHE IM ONLINE MEETING

Die Kamera ist ein stärkeres Brennglas als der menschliche Betrachter. Der kann ja was übersehen, der ist vielleicht abgelenkt und achtet nicht so drauf. Die Kamera hingegen fängt alles ein, nichts wird übersehen. Das macht Angst, lähmt sogar.

mehr ... »
Körpersprache vor der Kamera
Online Präsenz
Sabrina Olsson

KÖRPERSPRACHE VOR DER KAMERA

Digital Performance im Online Meeting. Oft erstarrt die Körpersprache vor der Kamera, oder in der Gestik rücken Finger zur gross und präsent in den Fokus des Betrachters. Was hat es auf ich mit der Augenhöhe?

mehr ... »
Online Zielgruppenansprache
Online Präsenz
Sabrina Olsson

ONLINE ZIELGRUPPENANSPRACHE IM FOKUS

Sie sind Unternehmer? Berater? Verkäufer? Selbstständig?
Und wollen im online mithalten und auch wahrgenommen werden?
Wie gebe ich dem digitalen Zeitgeschehen eine Persönlichkeit? Denn: Menschen kaufen immer noch von Menschen!

mehr ... »
Körpersprache beeinflusst
Persönlichkeit
Sabrina Olsson

KÖRPERSPRACHE BEEINFLUSST

Wir machen uns kleiner, wenn wir jemanden mit sehr viel Macht begegnen – und umgekehrt, es fällt uns leichter uns groß zu machen, wenn wir jemanden mit weniger Macht gegenüberstehen.

mehr ... »
Augenmuster
Mimik
Sabrina Olsson

AUGENMUSTER

Auch unsere Augen unterliegen unserem dualen System. Wie die Mimik können wir diese zwar willentlich steuern. Jedoch den wenigsten Menschen ist das Eigenleben ihrer Augen überhaupt bekannt.

mehr ... »

✆ +41 55 556 89 69

Schreiben Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und werden Sie umgehend kontaktieren.

✆ +41 55 556 89 69

8034 Schindellegi, Schweiz